Im siebenten Stockwerk, in dem das Hotel den grünen Hügel des San Martino berührt, gibt es einen Swimmingpool und einen Garten.

Das Dachgeschoss des Hotels berührt den Hügel San Martino, ein Fleckchen Natur mitten in der Stadt.

Ein einzigariger Dachgarten wurde hier errichtet. Von hier aus gibt es einen 360-Grad Blick über die Stadt, den Golf, den Vesuv und Capri einerseits und andererseits über den Weinberg San Martino, auf dessen Spitze sich das gleichnahmige Karthäuserkloster und das Kalktuffschloss Sant´Elmo erheben.

Die Terrasse verfügt über einen Dachgarten von seltener Schönheit, die alten Obstgärten, die von den Mönchen angebaut wurden, sind genau wie die Fußwege und Laubengänge erhalten geblieben.

MEHR LESEN WENIGER

Der Pool, von 15.Mai bis zum 15. September von 9 bis 17 Uhr geöffnet, hat eine gewundene Form und wurde für seine malerische Ansicht aus dem Kalktuff ausgehoben und ist von einer vielfältigen Vegetation und Steinen eingerahmt.

Mit Klubsesseln und offenen Sitzbereichen ausgestattet.

In einer verborgenen Höhle steckt der in den Kalktuff eingeschlagene Pool, der den Gästen Heißwasser und wohltuende Wasserstrahlen bietet.

Das visuelle Erlebnis im Dachgeschoss des Hotels endet nicht mit dem Panoramablick über Neapel. Der Bau bietet Aussichten und versteckte Details zum Entdecken und Genießen.

Wenn Sie durch den Wein und Zitruspflanzen oder durch den Laubengang mit seinem Lichtspiel spazieren gehen, werden Sie die mit dem Kloster bruchlos eingefügten Details wie der ebenirdige Swimmingpool und den in den Felsen eingebauten Heißwasserpool entdecken.